Stiftung Entschlossene Kirchen c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Stiftung zur Erhaltung der Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
Telefon 0228 / 9091-212, vor Ort: 039248 / 7300

Stiftung zum Erhalt der Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst

Erhalten und öffnen

Seit Jahrhunderten prägen die Dorfkirchen das Bild der Dörfer in Zerbst und Umgebung. Stets waren sie Zentrum des sozialen und des kulturellen Lebens. Den Bedürfnissen und dem Geschmack der Zeit entsprechend erfuhren sie bauliche Veränderungen. Diesen Schatz zu erhalten, erfordert im Blick auf die kleiner werdenden Kirchengemeinden und steigenden Baukosten immer größere Anstrengungen der Kirchengemeinden. Oftmals wird die Kirche zu einer kaum zu bewältigenden Baulast.

Viele Kirchen im Kirchenkreis Zerbst konnten nach 1990 durch umfangreiche Sanierungsarbeiten gerettet werden. Trotzdem sind an den Kirchengebäuden fortwährend bauerhaltende Maßnahmen notwendig. Die Stiftung "Entschlossene Kirchen" möchte Vorsorge treffen, um mit ihren Mitteln die Erhaltung der Kirchen langfristig zu sichern. Priorität wird dabei die Erhaltung der Gebäudesubstanz haben.

Zudem möchten wir die Kirchengemeinden dabei unterstützen, ihre Kirchen für Besucher zu öffnen, die Kirchenräume bereit zu halten für Menschen, die inmitten des Alltags einen Ort der Ruhe suchen, die Kraft des Glaubens zu spüren, der Dimension des Religiösen zu begegnen. Die Kirchen sollen im Herzen der Dörfer wieder als Lebensorte erfahrbar und nicht nur einer kleinen Minderheit zugänglich sein.

Schönheit vom Lande

Die romanische Feldsteinkirche in Neeken verfügt über eine bezaubernde barocke Innenausstattung, ist jedoch stark sanierungsbedürftig.

bild
Dorfkirche in Neeken
Stiftung Entschlossene Kirchen c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz •
Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn • Telefon: 0228 / 9091-212, vor Ort: 039248 / 7300