Stiftung Entschlossene Kirchen c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Stiftung zur Erhaltung der Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
Telefon 0228 / 9091-212, vor Ort: 039248 / 7300

Stiftung zum Erhalt der Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst

Wie Sie uns helfen können: Zustiftungen und Spenden

Mit einer Zustiftung mehren Sie das unantastbare Stiftungskapital, mit einer Spende unterstützen Sie aktuelle Projekte der Stiftung. Bitte vermerken Sie bei Ihrer Überweisung, ob Sie an eine Spende oder Zustiftung gedacht haben. Jeder Betrag ist willkommen und hilft uns, den Stiftungszweck der Stiftung "Entschlossene Kirchen" zu verwirklichen. Selbstverständlich erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Zuwendung zur Vorlage beim Finanzamt. Bitte geben Sie deshalb Ihre Adresse bei der Überweisung an. Vielen Dank!

Spenden und Zustiftungen an die Stiftung "Entschlossene Kirchen" kommen denjenigen Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst zugute, die über ihre Kirchengemeinde an der Stiftung beteiligt sind. Eine Kirchengemeinde kann Mittel für die Erhaltung ihrer Kirche bei der Stiftung beantragen. Über die Vergabe entscheidet der Vorstand der Stiftung "Entschlossene Kirchen".

Kontoverbindung
DSD Stiftung "Entschlossene Kirchen"
SEB AG, BLZ 380 101 11
Kontonummer 10 27 75 82 28

Testament

Mehr denn je ist unsere Gesellschaft auf den Gemeinsinn ihrer Bürger angewiesen. Vermächtnisse, Erbschaften oder Schenkungen können hier einen wertvollen Beitrag leisten. Ein Testament für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist ein großherziger Schritt, mit dem Sie einen ganz persönlichen Beitrag zur Bewahrung unseres kulturellen Erbes für nachfolgende Generationen leisten.

Ein solcher Schritt fällt oft nicht leicht. Ein Testament ist Vertrauenssache und birgt viele Fragen. Vielleicht kann Ihnen unser Informationsmaterial hilfreich sein, vielleicht möchten Sie auch lieber in einem persönlichen Gespräch beraten werden. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Weitere Informationen:

Kathleen Rottmann

Zwei Kirchendächer

Die romanische Feldsteinkirche St. Johannis in Bone verfügt über eine Rühlmann-Orgel mit seitlichem Spieltisch. Erwähnenswert sind auch die Kirchturmkugel und die ausgemalte Holzdecke im Inneren. 2001 wurden die Dächer neu gedeckt.

bild
St.-Johannis-Kirche Bone
Stiftung Entschlossene Kirchen c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz •
Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn • Telefon: 0228 / 9091-212, vor Ort: 039248 / 7300